Autor-Archiv:Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

Landesbläsertag 2024: Schreiben der KJS Borken

Folgendes Schreiben der KJS Borken bezüglich des in diesem Jahr im Kreis Borken stattfindenden Landesbläsertages wurde uns zugestellt:

 

Nach 30 Jahren findet der NRW- Landesbläserwettstreit im Jagdhornblasen erneut im Kreis Borken statt.
Veranstalter ist der LJV-NRW e.V., Ausrichter sind wir, die Kreisjägerschaft Borken e.V..
Terminiert ist die Veranstaltung auf den 25. und 26. Mai 2024, Austragungsort ist der Waldhof Schulze-Beikel in Marbeck. Als Schirmherr konnte der Ministerpräsident von NRW, Herr Hendrik Wüst, gewonnen werden.
Es soll eine Festschrift für die Veranstaltung erstellt werden. Sie wird unter anderem alle Informationen, aber auch vieles mehr beinhalten. Kann sich unser Kreis und unsere KJS hier doch besonders präsentieren.
Um die Kosten der Veranstaltung zu stemmen, benötigen wir nun viele Werbepartner die bereit sind, eine Anzeige in der Festschrift zu schalten oder andere Möglichkeiten wie z. B. Stellplätze zu mieten.
Da die Hegeringe mit ihren Mitgliedern gut aufgestellt und vernetzt sind, unsere Bitte an alle: Sprecht
Unternehmen und Personen an, die durch einen Eintrag in unserer Festschrift unser Vorhaben unterstützen können! Ebenfalls stehen Verkaufshütten (vom Weihnachtsmarkt) und Werbestellplätze zur Verfügung.

Kontaktaufnahme der Interessenten bitte unter „ ludwig.fischer@gmx.net“!
Info’s, bei dem letzten NRW- Bläser-Wettbewerb hatten sich allein 93 Bläsergruppen mit über 1.300 Bläsern aus ganz NRW angemeldet. Zusätzlich kommt die Vielzahl von Besuchern, da die Veranstaltung überregional (Presse, Radio, TV) beworben wird. An beiden Tagen ist für Getränke und Speisen gesorgt. Auch Kinderspielplätze sind vorhanden.
Die Kosten der Unterstützungsmöglichkeiten sind separat aufgeführt und werden auf Anfrage zugestellt!
Es ist eine tolle Sache, eine so große Veranstaltung bei uns durchzuführen zu können, daher, helft alle mit
Sponsoren für unser Vorhaben zu finden.
Mit Grüßen und Waidmannsheil.
Das gesamte ORGA-Team in der Kreisjägerschaft Borken.
Ludwig Fischer
Brucknerweg 4
46414 Rhede
Telefon 02872 4600
Mobil 01514 0125565
ludwig.fischer@t-online.de
www.kjs-borken.de
Kreisjägerschaft Borken e.V. | Brucknerweg 4 | 4

Hundetag 26.08.2023

Am 26.08.2023 fanden sich 19 Hunde mit ihren Hundeführern den Richtern, Helfern und interessierten Hundefreunden morgens bei bestem Wetter auf dem Hof Hermann Mers in Heek – Nienborg in der Bauernschaft Wext ein um die Fähigkeiten der Hunde zu überprüfen.
Für den jagdlichen Einsatz ist es unerlässlich gut vorbereitete Hunde im Jagdbetrieb einzusetzen. Damit die Jagdhunde für den jagdlichen Einsatz tauglich sind müssen diese sorgfältig ausgebildet werden. Um die jagdliche Leistung der Hunde zu überprüfen wird alljährlich der Hundetag durchgeführt.
Hierbei wird Leistung der Jagdhunde in mehreren Disziplinen wie z.B. Gehorsam, Apport oder

Wasserarbeit von Richtern geprüft und mit Punkten bewertet.
Nach der Begrüßung durch die Jagdhornbläser des Hegeringes ging es in 5 Gruppen in die einzelnen Reviere um die Leistungen der Hunde zu begutachten.
Bei den Althunden erreichten 9 Hunde die volle Punktzahl, weshalb es zu einem Stechen kam bei dem sich Gerd Schulze-Schwering mit seinem Großen Münsterländer Rüden „Ajax“ als Bester hervortat.
Bei den Junghunden erreichten 5 Hunde die volle Punktzahl. Der erste Platz ging an Lukas Wenning mit seiner Kleinen Münsterländer Lotta da in diesem Fall das Alter des Hundes entscheidend war.

Der Abschluss mit der Preisverleihung und einem anschließenden gemütlichen Beisammensein erfolgte ebenfalls auf dem Hof von Hermann Mers. Jeder Teilnehmer erhielt einen Obstbaum. Diese wurden von der Firma Gartenbau Wenker in Schöppingen geliefert.
Wir möchten uns hiermit noch einmal bei den Richtern, Helfern, Jagdhornbläsern, Revierinhabern und insbesondere bei der Familie Mers für die Unterstützung bedanken.

Die Obleute für das Hundewesen des Hegering Ahaus – Heek

 

Die Platzierungen sind hier zu finden: http://jaeger.it-haase-ahaus.de/hegering/hundewesen/ergebnisse/hundetag-2023

Die weiteren Fotos von diesem Tag sind hier: http://jaeger.it-haase-ahaus.de/bildergalerien

Einsteigerseminar „Lernort Natur“

Liebe Vorsitzende der Hegeringe,

liebe Ansprechpartner Lernort Natur,

nach dem großen Erfolg des Einsteigerseminars „Lernort Natur“ am 1. April 2023 bietet der Förderkreis Lernort Natur Kreis Borken e. V. am Sonntag, 3. September, ein weiteres Einsteigerseminar für Interessierte aus den Hegeringen im Kreis Borken in Heek an. Bitte leiten Sie die anhängenden Infos entsprechend in Ihren Hegeringen weiter. Vielen Dank!

Mit besten Grüßen aus dem Wald

Andreas Pieper

1. Vorsitzender Förderkreis Lernort Natur Kreis Borken e. V.

Hegeringversammlung am 18.03.2023

 

Mitteilung der Kreisjägerschaft
Antonius Berning begrüßte als Vertreter für die Kreisjägerschaft im Namen von Roland Schulte die
anwesenden Mitglieder. Der Schießstand in Ammeln soll erneuert werden. Die Kosten sollen sich
auf 2 Millionen Euro belaufen. Der größte Teil von 1,6 Millionen kommt über den LJV aus der
Jagdabgabe der Mitglieder. 230.000€ werden über Spenden finanziert. Dann verbleibt ein Betrag
von 170.000€, der über eine einmalige Umlage aller Hegeringsmitglieder im Kreis Borken
aufgebracht werden soll. Die Umlage soll 50€ betragen. Im Gegenzug erhält jedes Mitglied einen
Schießgutschein von 25€, der auf dem neuen Schießstand in den nächsten 1-2 Jahren eingelöst
werden kann. Über diese Punkte soll am kommenden Montag auf der JHV von der KJS Borken in
Südlohn abgestimmt werden.
Der Bedarf eines Schießstandes ist da. Der Stand in Coesfeld ist quasi „überlaufen“. Auf dem
erneuerten Stand in Ammeln soll vor allem der Kipphase, der laufende Keiler, der 100m Bock
wieder genutzt werden können, auch in Hinsicht auf die jährlichen Jungjägerprüfungen, die dann
wieder in Ammeln statt finden können.
Der Bau eines neuen Schulungsraumes am Schießstand Ammeln wurde vorerst fallen gelassen, da
die Kosten den Rahmen sprengen und hierfür kein Zuschuss vom LJV vorgesehen ist. Im Bauantrag
wird aber der Schulungsraum mit beantragt werden.
Herr Berning berichtete, dass Andreas Pieper der neue 1. Vorsitzende von Lernort Natur ist. Theo
Wittenberg bleibt weiterhin zuständig für den Nordkreis und die rollende Waldschule.
Bei der Jungjägerprüfung 2022 haben alle Teilnehmer bestanden. Im diesen Jahr sind zur Zeit 35
Personen an der Prüfung beteiligt.
Der diesjährige Kreisbläserwettbewerb findet am 18.06.2023 in Gronau statt.
Herr Berining übergibt das Wort an Norbert Lück. Er ist der Geschäftsführer, der seit Dezember
2021 neu gegründeten GmbH für den Schießstand Ammeln und ist zuständig für die Sanierung des
Standes. Er betonte nochmal, dass die Erneuerung des Schießstandes sinnvoll ist, da dieser
ansonsten geschlossen werden müsste. Die Hohe Summe von 2 Millionen Euro begründet sich u.a.
durch die hohen gesetzlichen Vorgaben und Genehmigungsverfahren. Dazu kommen Gutachten für
Schallschutz, Natur-, Umwelt- und Bodenschutz. Zur Zeit sind soweit alle Hürden genommen, so
dass Ende März bis Mitte April mit der Genehmigung gerechnet wird. Die ersten Baumaßnahmen
sollen dann im Herbst 2023 beginnen.

Bericht des Kreisjagdberaters
Rudolf Enning-Harmann ( im Bild unten links) begrüßte alle Mitglieder und dankte für die gute Teilnahme an der
diesjährigen Gehörnschau. Insbesondere bedankte er sich für die heutigen Mithilfe bei Herbert
Honekamp, der bei der Bewertung der Gehörne geholfen hat. Es konnten 108 Gehörne bewertet
werden. R. Enning-Harmann hob hervor, dass die hohe Anzahl der eingereichten Trophäen sehr
erfreulich ist, da die Durchführung einer Gehörnschau nur noch freiwillig ist.

 

Die Medaillen-Böcke sind:

1. Andreas Weilinghoff, 372g, Revier Wichum (rechts im Bild)

2. Theo Wittenberg, 296g, Eigenjagd Viermann (2. von rechts)

3. Hubert Viermann junior, 292g, Eigenjagd Viermann (2. von links)

 

Zum Schuss erinnerte Rudolf Enning-Haarmann an die Taubenmeldung im November für die
allgemeine Verfügung der KJS.

 

Bericht Hegeringsleiter

Mike Kerßenfischer berichtete von der erstmaligen Kitzrettungsaktion in 2022 mit den neu angeschafften Drohnen. Es konnten 63 Kitze, diverse Junghasen und Gelege an 35 Einsatztagen bei 127 Flugstunden auf einer Fläche von 680 ha gerettet werden. Wir hoffen, dass auch dieses Jahr die Aktion wieder so gut anläuft. Er dankte allen Helfern und Freiwilligen für ihren Einsatz.

 

In 2022 wurden 2 weitere Insektenhotels aufgestellt.

Diverse Vogelnistkästen wurden von einer
Behindertenwerkstatt zu je 15€ erworben und 3 davon werden heute Abend verlost und weitere
Kästen können auch käuflich erworben werden.

Für Anfang 2024 wird zusammen mit 2 benachbarten Hegeringen ein Jägerfest/silvester bei
Elkemann in Graes geplant.

 

Jahreshauptversammlung des Hegeringes Ahaus-Heek am 18.03.2023

Ich möchte euch hier noch ein Mal an die Jahreshauptversammlung am 18.03.2023 erinnern.

 

Sehr geehrtes Mitglied,
zur Jahreshauptversammlung mit Gehörnschau am 18.03.2023 in der Gaststätte Voß, Ahaus laden wir Sie recht herzlich ein.

Ab 18.30 Uhr können die Gehörne besichtigt werden. Beginn der Jahreshauptversammlung
ist um 19.30 Uhr.

Tagesordnung
➢ Begrüßung
➢ Totenehrung
➢ Mitteilungen der Kreisjägerschaft
➢ Bericht der Kreisjagdberaters
➢ Bericht des Hegeringleiters
➢ Ehrungen
➢ Berichte der Obleute
➢ Kassenbericht/Bericht der Kassenprüfer/Entlastung des Vorstandes
➢ Wahl des Kassenprüfers
➢ Verschiedenes

Habt ihr Anregungen, Vorschläge, Wünsche für Aktionen oder ähnliches – dann sprecht uns gerne an!

Aktuelles und Infos findet ihr auf der Website oder bei Facebook vom Hegering Ahaus-Heek e.V.

Mit freundlichem Gruß und Waidmannsheil

Mike Kerßenfischer
Hegeringsleiter